Festivals gehören im Sommer zum Kulturprogramm wie die meist notwendige Sonne. Viele Gemeinden und besonders größere Städte lassen sich ein buntes Programm für die Sommermonate einfallen und niemals darf dabei die Livemusik fehlen, die an vielen Ecken die Menschen einfängt und auch den besonderen Festivalcharakter ausmacht. Dabei orientiert sich die Livemusik natürlich thematisch am Festival und unterstützt dabei die Gesamtatmosphäre nachhaltig. Reine Musikfestivals leben in den meisten Fällen davon, dass sie unterschiedliche Stilrichtungen beinhalten und dadurch eine breite Masse ansprechen können. Festivals mit Livemusik sind längst nicht mehr der jüngeren Generation vorbehalten, auch ältere Generationen sind immer häufiger vertreten.

Reine Musikfestivals und ihre Livemusik

Bei den reinen Musikfestivals kommt es immer darauf an, unter welcher Thematik das Festival aufgebaut ist. So ist das Wacken-Festival klar dem Heavy Metal und Hard Rock zugeordnet, sodass natürlich auch in erster Linie diese Musikrichtung dort zu hören ist. Aber der berühmte Feuerwehrchor von Wacken beweist auch, dass für ganz andere Musik immer Platz ist und Vielfalt stets ein willkommenes Element der Abwechslung ist. Auch auf einem Festival der klassischen Musik können andere Töne aufkommen, auch wenn das Hauptaugenmerk natürlich auf der klassischen Musik liegt. Es geht für alle Festivalbesucher darum, die besondere Atmosphäre der live gespielten Musik für sich einzufangen.

Kulturfestivals mit Livemusik Programmen

Bei kulturellen Festen, wie beispielsweise einem Weinfest an der Mosel, muss natürlich auch das Tanzbein geschwungen werden und die entsprechende Musik soll die Festivalbesucher dazu motivieren mitzumachen. Es müssen alle Besucher des Festivals angesprochen werden und da die große Masse sehr divers ist, muss auch das Musikprogramm am besten mehrere Livemusik Einlagen anbieten, damit auch unterschiedliche Gruppen sich mit dem Festival identifizieren können. Bei einem historischen Wikingerfest wird sicherlich eine bestimmte Art von Musik erwartet, während ein Stadtfest oder ein Apfelfestival sicherlich ein breiteres Publikum anlocken.

Livemusik als besonderes Event

Wer viel Musik hört, und sich bei Streamingdiensten durch die neuen Tracks hört, oder aber auf altgedienten CDs oder Schallplatten seine Musikerfahrung macht, bekommt in der Regel bearbeitete Studioversionen. Sie sind meist glatt und perfekt produziert. Das macht den besonderen Reiz der Livemusik aus, denn hier läuft es eben nicht glatt. Musiker verspielen sich, der Sound verändert sich und es gibt echte Interaktion mit den Künstlern, was beim bloßen Anhören von Musik natürlich fehlt. Manche Bands bauen den eigenen Ruhm in erster Linie auf ihren Liveauftritten auf. So galt einst Oasis als die beste Stadionband der Welt, die nur in der Interaktion mit den Fans bereits ihr Konzertziel erreichte.

Dieses besondere Event mit der Livemusik wollen zahlreiche Musikfans gerne im Sommer genießen und ein Festival, das im Idealfall gleich mehrere Tage andauert, bietet die Chance gleich eine ganze Menge an Bands zu erleben oder aber kennenzulernen. Die Livemusik bleibt enorm nachgefragt.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.